Barthel und Partner

Praxisorientierte Beratung für IT-Unternehmen

agile Methoden

Der Einsatz von agilen Softwaremethoden in IT-Unternehmen in der Praxis – ein Erfahrungsaustausch unter Praktikern

 

Erfahrungsaustausch unter Geschäftsführern, Vorständen und Entwicklungsleitern aus IT-Unternehmen

Der Einsatz von agilen Softwaremethoden wird in IT-Unternehmen in der Praxis sehr unterschiedlich gelebt.

Der Erfolg von Agile Methoden ist deshalb auch sehr unterschiedlich – richtig eingesetzt werden Produktivitätssteigerungen von ca. 35% genannt.

Am 16. Mai 2014 veranstalten wir einen Erfahrungsaustausch unter Praktikern – eingeladen sind Geschäftsführer/Vorstände und Entwicklungsleiter/Scrum-Master aus IT-Unternehmen zum Erfahrungsaustausch.

Entwicklungsleiter namhafter IT-Unternehmen berichten über ihre Erfahrungen mit agilen Methoden.

Im Forum können die Erfahrungen hinterfragt und diskutiert werden.

Anmeldung/Agenda:

Anmeldeformular-Agiler-Event-16-5-2014

Anmeldung über XING (vorher dort Anmelden):

https://www.xing.com/events/erfahrungsaustausch-anwendung-agiler-methoden-softwareunternehmen-1378034

Vorläufige Agenda:

FR, 16.05.2014 10:00 – 16 Uhr

Agenda:

7:30 Uhr – 10:00 Uhr IT-Unternehmerfrühstück  – für interessierte Geschäftsführer und Vorstände aus IT-Unternehmen

IT-Unternehmer treffen sich regelmäßig und tauschen Erfahrungen aus und helfen sich gegenseitig –
alle Teilnehmer dieses Events sind eingeladen bei und zu Gast zu sein und zu erleben wie so etwas „funktioniert“.  (Anmeldung erforderlich – Frühstück Selbstzahler)

Beginn des Erfahrungsaustausches in der Anwendung agiler Methoden in Softwareunternehmen

10:00 Uhr Einführung Dipl.Kfm. Andreas Barthel

Agile Softwareentwicklung in der Praxis – Einführung zum Erfahrungsaustausch unter Praktiker

Agile Methoden haben sich in der Softwareentwicklung etabliert. Trotzdem gibt es IT-Unternehmen die sich noch nicht für einen Methodenwechsel entschieden haben.

Die Anwender agiler Methoden haben über die Jahre viel versucht, verändert – und sind noch am optimieren – was empfehlen diese Agilen-Anwender, denen die mit agilen Methoden liebäugeln?

Do`s und dont`s in agilen Projekten ?

Requirements Engineering in agilen Methoden – wie ausführlich müssen user-stories sein?

10:30 Uhr Dr. Uwe Henker

Agile Softwareentwicklung in einem Branchensoftwarehaus – Erfahrungen und Perspektiven

12:00 – 13:00 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr Bernd Koschitzki

Erfahrungen bei der Einführung von SCRUM bei einem Hersteller von Standardsoftware
• Gründe für die Einführung
• Herangehensweise und Dauer der Einführung
• Widerstände im Unternehmen und Maßnahmen um alle mitzunehmen
• Technische Mittel zur Unterstützung mit Präsentation
• Ungelöste Fragen

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Für diese Veranstaltung werden wir einen Kostenbeitrag von 150 € zzgl. MwSt. zur Kostendeckung erheben – eine Rechnung geht Ihnen mit der Anmeldebestätigung zu

Auf ihre Teilnahme würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Barthel

Workshop: „Scrum in a Day”

Scrum in a Day am 30. August 2012 

Seminarziel

In diesem Seminar erfahren Sie was Scrum und das Agile Manifest ist und wie Sie mit den Scrum Prinzipien Selbstorganisation, Commitment, Timeboxing und Retrospektiven erfolgreiches und wertschöpfendes Projektmanagement durchführen.

Sie können nach dem Seminar einschätzen ob die Einführung von Scrum oder die Mitwirkung in einem Scrum Projekt sinnvoll ist. Sie kennen die Grundprinzipien, die Rollen und Artefakte.

Sie erfahren warum Scrum kein Wundermittel ist sondern das die Benefits von Scrum nur durch intensive Arbeit und Disziplin erreicht werden können.

Sie werden erfahren das es nicht nur ein Scrum gibt sondern jedes Unternehmen „sein“ Scrum leben kann, so lange die Regeln nicht verletzt werden. Sie erfahren Scrum aus der Praxis für die Praxis.

Zielgruppe

Projektmanager, Teamleiter, IT-Manager, Architekten und Entwickler.

Inhalte:

Einführung

‣ Die Geschichte von Scrum

‣ Ziele von Scrum

‣ Empirische Prozesssteuerung

Die Rollen und deren Funktion

‣ Der Customer

‣ Product Owner

‣ Scrum Master

‣ Das Team

‣ Der (Key-) User

‣ Der Manager

Praktischer Ablauf und Anwendung

‣ Von der Kundenvision zum Produkt

‣ Saga, Epen und Themen

‣ User Stories als Anforderungen

‣ Schätzen, Priorisieren, Risiken identifizieren

‣ Releaseplanung & Management

‣ Timeboxing

Meetings

‣ Meetingkultur in Scrum

‣ Das Estimation Meeting

‣ Sprint Planning #1 und #2

‣ Daily Scrum

‣ Reviews und Retrospektiven

‣ Do’s and Dont’s

Sprints

‣ Ablauf und Steuerung

‣ Defecthandling

‣ Qualitätssicherung

Transparenz, Tracking und Visualisierung

• Burn Down Chart und Velocity

• Visualisieren mit dem Taskboard

• Agile Dokumentation

Benefits

‣ Return on Investment

‣ Verkürztes Time to Market

‣ Zufriedene Kunden und Mitarbeiter

Teinehmergebühr: 750.– € zzgl. MwSt.

Beginn 9:30

Ende 17:00

In den Teilnehmergebühren enthalten sind umfangreiche Unterlagen zum Workshop sowie das Mittagessen und Getränke

Veranstaltungsort: Seminarzentrum Rödelheimer Bahnweg 21; 60489 Frankfurt

Anmeldung bis 23.8.2012 an barthel@barthel-partner.de

Scrum-Meetings setzen sich bei Kunden von Barthel&Partner durch

Scrum-Meetings setzen sich bei Kunden von Barthel&Partner durch:

Seit einem Jahr empfehlen wir die Einführung von Scrum-Meetings. Unsere Kunden sind von der Methode begeistert und setzen sie auch in anderen Unternehmensbereichen wie z.B. im Vertrieb ein.